Allgemeines Inhalt Biographien Kritik Offizielle Seite

.

Riverdance - Die Show

.

30. April 1994 - Dublin, Irland: 300 Millionen Menschen sehen den Grand Prix d'Eurovision an ihren Fernsehern. Dieser Tag ist der Geburtstag von Riverdance. Michael Flatley und Jean Butler faszinieren zusammen mit einer handvoll Irischen Tänzern und der Musikgruppe Anúna ganz Europa. Die ursprünglich 7 minütige Nummer war vielen aber nicht genug. Also entschlossen sich Produzentin Moya Doherty, Regisseur John McColgan und Komponist Bill Whelan eine abendfüllende Show zu kreieren.

Am 9. Februar 1995  war es dann (nach unzähligen Auftritten der 7 Minuten Nummer) endlich soweit: Premiere der Show im Point Theatre in Dublin. Von Anfang an wurden alle Rekorde was Verkaufszahlen von Tickets angeht gebrochen. Die darauffolgenden Aufführungen in London wurden von 10 auf 150 erhöht. Riverdance - Die Show bietet allerdings mehr als nur Irischen Tanz: American Tap, Russisches Ballett, Flamenco und natürlich viel Gesang sind auch mit dabei.

Im März 1996 sollte die Show erstmals in die USA kommen, als Michael Flatley recht kurzfristig absprang. Da ihm die kreative Kontrolle (er koreographierte große Teile der Show) nicht zugesprochen wurde, wie er selber sagt. Daraufhin sprang Colin Dunne für ihn ein und er enttäuschte das Publikum nicht. Auch in den USA war Riverdance ein riesen Erfolg, brach alle möglichen Verkaufsrekorde was Tickets, CDs und Videos angeht.

Im July 1997 konnte endlich auch Deutschland Riverdance bewundern und ist hier zu einer der beliebtesten Shows geworden. Inzwischen gibt es drei Truppen: Die Liffey (Europa, Asien), Lagan (Amerika) und Shannon (ehemals "Lee", Broadway New York City). Alle drei "Companies" feiern auf der ganzen Welt immer noch große Erfolge - und das nach fast 7 Jahren seit der Geburt von Riverdance.

Im großen und ganzen wird die Geschichte Irischer Auswanderer die nach Amerika gehen erzählt, dabei spielt der erste Akt in der Heimat und der zweite Akt in der neuen Welt, wo die Einwanderer neuen Kulturen begegnen. Im Laufe der Zeit haben sich einige Veränderungen ergeben, vor allem wenn man das neue Video (mit Colin Dunne)  mit dem alten Video (mit Michael Flatley) vergleicht. Nicht nur die Videos sind verschieden. Insbesondere die Shannon Company am Broadway hat einige komplett neue Sachen zu bieten. Im Abschnitt "Inhalt" ist eine Auflistung der Stücke der aktuellen Versionen zu finden.

Es sind zwei CDs zur Show erhältlich, eine normale und die Broadway Version.

.

Alle Bilder wurden mir freundlicherweise von Riverdance zur Verfügung gestellt.

Links:
Aktuelle Tourdaten: http://www.celticcafe.com/Schedules/tourguide.htm
Bilder von der Show (c) Marnix: http://www.geocities.com/ResearchTriangle/Node/8318/riverdance/index2.htm

.


Riverdance - DVD

Riverdance - VHS

Riverdance on Broadway - CD

.

zurück zu den anderen Shows

Wenn diese Seite in den Frames einer anderen Webseite angezeigt wird oder sie links keine Navigationsleiste sehen, klicken Sie bitte hier.